Wie machen Sie Ihre Haare dunkler mit dem Amla Öl?

Posted in Uncategorized By admin

Frauen erhellen die Haare sowohl mit den chemischen als auch natürlichen Methoden. Sie nutzen verschiedene Techniken, um helle Reflexe zu erreichen. Es gibt aber auch viele Blondinnen, die ihre hellen Strähnen ein bisschen verdunkeln wollen. In diesem Fall färben Sie das Haar, obwohl es so viele natürlichen Methoden gibt, die wirklich wirken. Es lohnt sich, eine solche Methode zu wählen, die das Haar nicht beschädigen wird. Eine solche Methode ist nämlich das populäre Rizinusöl oder das indische Amla Öl.

Amla ÖDas originale indische Amla Haaröl ist ein Produkt, das als Kosmetikprodukt für Personen mit dunklen Haaren bezeichnet wird. Es wirkt ähnlich wie das Rizinusöl – neben den wunderbaren Eigenschaften, die das Haarwachstum beschleunigen, kann es ebenfalls die Strähnen dunkler machen. Für einige Personen ist das vielleicht eine unnötige Nebenwirkung, es gibt aber auch solche Personen, die das Öl gerade dazu nutzen, das Haar zu verdunkeln.

Viele Frauen bekennt, dass sie das indische Amla Öl nicht wegen seiner guten pflegenden, verjüngenden oder heilenden Eigenschaften kauften, sondern zwecks der Verdunklung der Strähnen. Es gibt sehr viele Anwendungsmöglichkeiten des Produktes, am populärsten ist aber einfach das Haarölen – auf trockene Haare, auf feuchte Haare oder in der Schüssel. Die besten Effekte erreichen Sie, wenn Sie das Öl auf nasse oder trockene Strähnen ein paar Stunden vor dem Haarwaschen auftragen. Auf diese Weise haben die Nährstoffe die Chance, tief in die Haare einzuziehen – der Effekt der Verdunklung ist dann sichtbarer. Das Amla Öl muss aus den Haaren ausgespült werden, andernfalls kann es das Haar einfetten. Sein intensiver Duft kann darüber hinaus nicht für jede Person erträglich sein.

Die oben beschriebenen Methoden annehmen, dass wir unsere Haare mit dem indischen Öl aus den Amla-Früchten verdunkeln. Das ist aber kein einziges Produkt auf der Basis von Amla, das so wirkt. Sehr gut bewährt ebenfalls das selbstgemachte Amla-Mazerat. Sie können dazu sowohl frische als auch getrocknete Amla-Früchte anwenden. Sie sollen die Früchte ein paar Wochen lang in einem ausgewählten Basisöl (z.B. Sonnenblumenöl) wässern. Sehr populär und leicht zugänglich ist in Europa Amla in Pulver – daraus können Sie eine Haarmaske vorbereiten. Die pulverigen Amla-Früchte mischen Sie mit einem beliebten Öl und tragen direkt auf die Haare auf.